NDB
"Alls düörneen“ 
Plattdeutscher Abend
Sonntag, 27.9.
17:00 Uhr

Ende der Ausstellung "Momente" von Sabine Cordes

Datum: 
Donnerstag, 8. Oktober 2020 - 15:00

 

 

Sabine Cordes

 

"Momente"

 

 

So sieht die Künstlerin ihre Arbeit:
"Im Zuge der akademischen Arbeit bin ich zur gegenständlichen Arbeit gekommen und dabei mit Leidenschaft geblieben. Ich baue und grundiere meine Leinwände seither selbst, weil auch der Untergrund für meine „Schichtarbeit“ grundlegend ist.
 Tiefe, Weite, Durchsicht sind mir wichtig in der Darstellung der kleinen alltäglichen Momente, die mich interessieren, die ich malerisch festhalten muss  – sei es in der Natur oder auch in urbaner, alltäglicher Umgebung.
 Das Nachspüren der Lichtsituation, der besonderen Stimmung, des Zufalls…der die Elemente in einen bestimmten Konsens bringt ist mir wichtig. Dabei interessieren mich, bei einem unkonventionellen Bildaufbau, insbesondere Überlagerungen z.B. durch Wasser oder Bewegungsunschärfe.
 Dabei möchte ich eine Atmosphäre zum Innehalten erzeugen."

Vita
1960 in Mönchengladbach geboren und aufgewachsen. Die Kinderjahre gegenüber der "Webschule" führten zwangsläufig zum Studium der Bekleidungstechnik von 1980-84.
Der Schwerpunkt "Gestaltung" war klar, weil Zeichnen und Malen schon immer zum Leben gehörten.
Es folgten mehr als 20 Jahre Kollektionsgestaltung und Design in der Industrie und in der Lehre, bis der Freiraum für mehr Malerei geschaffen war. 
Seit 2000 akademische Studien an der Kunstschule Senden bei Doris Kastner und an der "freien Akademie der Bildenden Künste", fadbk  Essen bei  Prof. Stephan Schneider, Bernd Mechler, Bernhard Lokai und Thomas Ruch.
April 2011 - März 2015 Studium der Malerei/Grafik an der fadbk Essen in den Klassen von
Prof. Stephan Schneider, Bernd Mechler und Prof. Wolfgang Hambrecht., Meisterschülerin.
Oktober 2015 - Mai 2016 Qualifizierung zur Kunstgeragogin, an der Bundesakademie für kulturelle Bildung Wolfenbüttel.
Lebt und arbeitet in Altenberge, Münsterland.

Die Ausstellung ist während der Öffnungszeiten (Montag von 17:00 - 19:00 Uhr  +  Mittwoch von 16:00 - 18:00 Uhr)
unter Einhaltung des Hygienekonzeptes im Kulturbahnhof Hiltrup zugänglich.

Der Eintritt zu den Ausstellungen ist frei

Vorverkauf: 
Kein Vorverkauf